Jaegergasse

The Jaegergasse in Zurich is not dead!

By hazard I went past the Jaegergasse yesterday and found it open with a dance floor and a concert. Since there weren’t that many people I talked to people living there and helping to organise the stuff. They claimed they had to close it for two weeks because there were too many people… or whatever. But they are back. So if you’re in the neighborhood, check it out!

Kiehls

Another famous cosmetics brand is available in Zurich at Rennweg: Kiehls!!!

It’s a rather expensive brand, but when the magazines make their Best 10 products lists, usually one of the products is by Kiehls. I had a moisturizer, a tonic, and that famous lip gloss once, but back then my skin didn’t do very well no matter what you put onto it. So maybe – when my financial status increases – I might give it another shot…

Bar Rossi

Bar Rossi

Seit Karfreitag ist die Langstrasse um eine neue Bar reicher:

Rossi an der Sihlhallenstrasse 3 (an der Kreuzung Militaer-/Langstrasse hinter der Bushaltestelle vom Junky-Express).

Design by OOS.

PS: Das Licht auf den WC’s wird noch korrigiert … :))

Wlan in Zuerich

Kuschliges Wlan in Zurich zu finden, dass einen nichts kostet ausser evt. den Latte Macchiato, den man beim Surfen schluerft, ist nach wie vor nicht ganz einfach.

Mein allererstes Wlan Erlebnis war auf dem Lindenhof. Von der Idee her ja ganz nett, aber wenn einem nicht dauernd die Haare im Gesicht kleben, weils da oben schon ein bisschen windig ist, man – wenn die Sonne scheint – nix auf dem Bildschirm erkennen kann oder man nicht von einer Bocciakugel ins Land der blauen Flecken befoerdert wird, geht einem nach einer Weile schlichtweg einfach die Puste/der Strom aus.

Der naechste Versuch war im Pluesch (Aemtlerstrasse 16, zwischen Schmiede Wiedikon und Goldbrunnenplatz beim Coop). Eher ein hipper, wie ein gemuetlicher Ort mit zumindest einer Steckdose am zweiten Pfeiler rechts, wenn man reinkommt am Fenster.

Gestern war ich zu einer Coding Session verabredet und wir entschieden uns, mal die Berta Bar zu testen. Eine nette kleine Bar mit einer niedlichen weiblichen Bedienung. Beim vorletzten Tisch hats drei Steckdosen unter der Bank. Sogar fuer die kleinen Zuckerschuebe, die ich beim Arbeiten am Compi hin und wieder brauche, war gesorgt durch diese italienischen kleinen Schoko-Zucker-Nuss-wasauchimmer-Bomben in Legosteinform (mir ist grad der Name entfallen).

Fazit bleibt, dass es zwar immer mehr Orte mit Internetanschluss gibt, aber die Sache mit dem simplen Stromanschluss machts dann wieder unglaublich kompliziert. In der Regel weiss nicht mal die Bedienung, wo man sich in ihrem Lokal einstoepseln kann.

Die anderen Besucher scheinen in der Regel eher etwas irritiert. Wobei sich
gestern noch ein 3. Laptop zu unseren beiden gesellte und vorschlug, wir sollten doch noch Hamburger bestellen, damit das Klischee auch voellig erfuellt sei. Aehem, ja …. Genau.

Zuericher Wlan Uebersicht gibt Swiss Hotspots.