Updated

Very well. Managed to download the software update 3.0 for the iPhone. Takes a while to notice all the features and benefits, but so far I like the sideways keyboard and voice memo app.

Still a lot of ideas left. Like a simple usable tool to store sms on the mac. You know. An Apple version.

i-3.0

Auf heute hab ich mich wirklich gefreut. Seit ein paar Monaten schon. Im Speziellen seit 2 Wochen. 17. Juni 2009.

Und wieso?

Weils heute das Softwareupdate 3.0 für das iPhone gibt.

Schon strub. Man freut sich auf ein Softwareupdate. Nicht, dass man mit dem iPhone bisher nicht leben konnte. Im Gegenteil. Das Update bringt aber ein paar kleine doch noch recht essentielle Besserungen, die den iPhone Alltag NOCH etwas angenehmer gestalten.

*freu*

Liebesbekundungen

Wann ist eigentlich der richtige Augenblick um Liebesbekundungen zu machen? Und noch viel schwieriger: wie soll mans in Worte packen?

Der Klassiker ist natürlich “ich liebe Dich”. In zürcher Mundart hört sich das für meine Ohren mehr wie ein Vorwurf als wie eine Liebeserklärung an. Auf englisch? Wirkt irgendwie hypercool und das sollte eine emotionale Botschaft eigentlich auch nicht sein. Vielleicht ein anderer Wortlaut? Es gäbe es da noch “ich hab Dich lieb”. Den kleinen süssen und nicht ganz so dramatisch wirkenden Nachbarn von “ich liebe Dich”. Kann “ich hab Dich lieb” das Gleiche aussagen wie “ich liebe Dich”? Laut diversen deutschen Foren interpretieren manche ein “ich hab Dich lieb” dem Partner gegenüber ausgesprochen sogar schon als emotionale Rückzugsbekundung. Wie immer spielt der Kontext eine marginale Rolle. Einig sind sich die Diskussionspartner somit nicht. Für den einen bedeutet es dies und für den anderen das. Schon eigenartig, dass man in der eigenen Muttersprache so unterschiedliche Meinungen über die Bedeutung zweier Sätze finden kann.

Für mich ist “ich liebe Dich” einer der wenigen wirklich magischen Sätze. Ich habe ihn bisher nur ganz selten gesagt und hütte mich, die Magie darin zu verschwenden. Ich sagen ihn nur, wenn das Gefühl aus mir heraussprudelt und ich antworte auf ein zu mir gesagtes “ich liebe Dich” eigentlich nie mit “ich Dich auch”. Es ist ja keine Frage, sondern ein Statement.

“Ich habe Dich lieb” hingegen ist für mich eine gängige Aussage, um Menschen zu sagen, dass mich freue, dass sie in meinem Leben sind, dass ich sie schätze und respektiere. Das müssen keineswegs Menschen sein, die ich ständig treffe. Einfach nur Menschen, die etwas in mir bewegen.